Abo | 09.12.2019

Bochum Regional

Die Zeitung mit Nur Guten Nachrichten

Mittagstisch  |  Obstkorb  |  Branchenbuch  |  Bücher  |  Heiraten

Orangen: lecker saftig gesund

Orangen - nicht nur für Bochumer Büros

Wer zuhause oder im Büro in Bochum regelmässig diese leckeren Früchte geniesst lebt gesünder! Dass die Organe ursprünglich aus China kommt weiß fast niemand, aber "Apfelsine" bedeutet „Apfel aus China“. Und seit vielen Tausend Jahren gibt es dort bereits Orangen. Dies haben nicht nur viele Vitamine sondern auch noch andere gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe. Übrigens: Brasilien und die USA haben China inzwischen als größten Produzenten von Orangen abgelöst...

Orangen sind gut für die Verdauung

Was wohl die wenigsten wissen: Man soll Orangen nicht zu gut abschälen. Warum das? Die weiße "Haut" sind Ballaststoffe und enthält zudem sekundäre Pflanzenstoffe wie Phenolsäuren - welche vor diversen Krankheiten schützen sollen. Übrigens dürfen Orangen auch gerne grün sein: das ist kein Zeichen daß diese noch nicht reif sind, sondern ganz normal nach der Ernte. Erst durch Kälte (Transport) entwickeln sie ihre orange Farbe - sie werden dann dadurch (auch durch eine Lagerung) nicht "reifer", genauso wie Zitronen.

Gut für die Abwehrkräfte

"Orange = Vitamin C" ist immer noch in den Köpfen. Doch durch die inzwischen relativ ausgewogene Ernährung in den meisten entwickelten Ländern ist das mit dem Vitamin-C-Mangel nahezu kein Thema mehr.

Lagerung

Orangen sind bei Zimmertemperatur circa eine Woche haltbar - sie mögen es nicht zu warum und nicht zu kalt. Um sie möglichst lange aufbewahren zu können empfiehlt sich eine Lagerung in einem lichtdurchlässigen Gefäß. Und am besten im Keller oder in einer kühlen Speisekammer. Und dann gibt es natürlich die Möglichkeit sich einmal pro Woche in frisches Obst liefern Bochum zu lassen.

Orangen und Kochen

'Geht nicht gibts nicht' heißt es ja heute in der Kochkunst. Da gibt es Fleischgerichte mit Orangensoße. Einen Himbeer-Orangen-Smoothie, Orangenplätzchen oder - Kuchen. Insofern verwundert es nicht wenn manche auf Orangen-Rosmarinbutter schwören ... guten Appetit!

Genug Orangen! Hier zur Bochumer Obst-Seite

GEhört in jede Obstkiste und in jeden Obstkorb: die Banane

Vitamine und Mineralstoffe

Orangen sind süß sowie saftig und haben viele Vitamine. Eine Orange von 150 Gramm enthält 130 Prozent des empfohlenen Tagesbedürfnisses an Vitamin C. Beim Schnupfen kann Vitamin C die Dauer des Schnupfens leicht reduzieren. Vitamin C stärkt zudem auch das Immunsystem und bietet Schutz vor Infektionen. Außerdem erhöht Vitamin C das Aufnehmen von Eisen, welches für den Transport von Sauerstoff im Blut gebraucht wird. Der Mineralstoff ist ebenfalls in Orangen zu finden. In Orangen befinden sich auch Vitamine der B-Gruppe, Folsäure sowie Phosphor. Mit einer Orange nimmt man 250 Milligramm Kalium auf, mit acht Orangen kann man den Tagesbedarf an Kalium von zwei Gramm erreichen.

Frucht oder Saft

Die Frage, ob eine Orange als Frucht oder als Saft gesünder ist, hat viele Wissenschaftler beschäftigt. In einem Test hat sich gezeigt, dass man doppelt so viel Carotinoide aus Orangensaft als aus einer Orange als Frucht aufnimmt. Manche Wissenschaftler empfehlen, dass auch die Schale mitgegessen wird. Denn die Schale enthält viele Flavonoide.

Vielseitige Verwendung

Die Saison der Orangen ist im Winter. Man kann jedoch über das ganze Jahr Orangen im Supermarkt finden und kaufen. Neben Orangensaft kann man aus Orangen eine Marmelade machen. Plätzchen, Muffins sowie Kuchen schmecken mit Orangen lecker. Außerdem kann man Orangen in Tiramisu, Orangencreme oder Obstsalat verwenden. Als eine Beilage zu Fisch oder Fleisch eignet sich eine Orangesauce. In Salaten kommen die Orangen auch gut an, ebenso in Smoothies.

Orangenschale

Eine Orange sollte man nicht zu gründlich schälen. Die weiße Haut der Orange ist ebenfalls gesund. Sie enthält Pflanzenstoffe, die vor vielen Krankheiten schützen. Die äußere Schicht der Schale kann auch gegessen werden. Diese verwendet man zum Backen sowie Kochen und auch zum Dekorieren. Natürlich sollten die Orangen gründlich mit heißem Wasser gewaschen werden. Ätherische Öle sind zudem in der Orangenschale enthalten. Diese Öle duften wunderbar.

Kauf von Orangen

Gute Qualität ist beim Kauf von Orangen sehr wichtig. Die Orangenschale sollte dick und nicht beschädigt sein. Faltige Orangen sollte man lieber nicht kaufen. Die Orangen sollten beim Druck etwas nachgeben. Bio-Orangen sind empfehlenswert, vor allem wenn man die Schale auch essen möchte. Die Orangen sollte man nicht quetschen, weil sie sonst schimmeln.

Herkunft

Im Ursprungsland China sind Orangen aus der Kreuzung von Mandarine und Pampelmuse entstanden. Die Orangen sind in Europa im 15. Jahrhundert nachzuweisen. Die Portugiesen haben die Früchte in Europa verbreitet. Der Name stammt über Altprovenzalisch und Spanisch aus dem Arabischen.

Fazit

Die Orange gehört zur Gattung der Zitruspflanzen und stammt aus China oder Südostasien. Zitrusfrüchte stärken das Immunsystem und sind beim Gesundwerden behilflich. Eine Orange hat 80 Kalorien und enthält viele Vitamine, Spurenelemente sowie Pflanzenstoffe. Orangen kann man als Saft oder in der Marmelade essen. Sie sind auch zum Backen geeignet. Mit dem Obstkorb Lieferservice kann man sich Orangen ganz leicht und bequem nach Hause oder in die Arbeit liefern lassen.

zurück zum Obstkorb Bochum


Nicht nur Äpfel liegen übrigens im Obstkorb den man sich bequem ins Büro liefern lassen kann!

Das ist vielleicht auch interessant:
Wie kommt man in Bochum zur
richtigen Bank und zum richtigen Girokonto