Abo | 23.10.2019

Bochum Regional

Die Zeitung mit Nur Guten Nachrichten

Mittagstisch  |  Obstkorb  |  Branchenbuch  |  Bücher  |  Heiraten

Erdbeeren: die vielseitige Saisonfrucht auch in Bochum

Erdbeeren - nicht nur für Bochumer Büros

Erdbeeren gehören zu den beliebtesten Beerenfrüchten, da diese gesund, lecker und reich an Vitaminen sind. Aus diesem Grund eignen sich Erdbeeren perfekt für einen Snack - gerade im Büro in Bochum. Die Saison für Erdbeeren ist in Deutschland relativ kurz. Von Mai bis September wachsen die Erdbeeren auf unseren heimischen Feldern. Bereits im Januar sind die ersten Erdbeeren in den deutschen Supermärkten. Jedoch verlieren die importierten Erdbeeren oft mit der Zeit ihren Geschmack. Je kürzer die Zeit zwischen der Ernte und dem Verzehr ist, desto intensiver ist der Geschmack. Dies liegt daran, dass die Erdbeeren nicht nachreifen. Daher sollten heimische Erdbeeren beim Kauf bevorzugt werden. Die Erdbeeren sollten deshalb im Gemüsefach des Kühlschrankes aufbewahrt werden. Unbeschädigte Erdbeeren halten circa zwischen ein bis zwei Tage. Die Erdbeeren sind zum Verzehr geeignet, sobald zwei Drittel der Erdbeeroberfläche rot ist. Das Aroma der Erdbeere ist jedoch erst voll entfaltet, sobald die komplette Erdbeere rot ist. Die roten Beeren bestehen zu 90 Prozent aus Wasser und entwässern den Körper auf sanfte Art.

Die Erdbeere ist wichtig für unsere Gesundheit

Erdbeeren überzeugen nicht nur mit Ihrem leckeren Geschmack, sondern helfen auch beim Abnehmen. Daher ist darauf zu achten, die Erdbeeren nicht in Kombination mit Zucker oder Schlagsahne zu verzehren. Im Idealfall werden die Erdbeeren pur gegessen. Alternativ können Erdbeeren in einem mageren und ungesüßten Joghurt gegeben werden. Auf diese Weise sind die Erdbeeren nicht nur lecker - viele bezeichnen sie neben Bananen als ihr Lieblingsobst - sondern unterstützen eine ausgewogene Ernährung. Die Erdbeere ist aus den folgenden Gründen gesund:

Woher kommen die Erdbeeren eigentlich?

Während die heimische Erdbeere seit Jahrhunderten den Europäern bekannt war, wurde die Gartenerdbeere im 18. Jahrhundert in Amerika entdeckt. Somit ist die heimische Waldbeere, wie auch in Bochum bekannt, kein Vorfahre der bekannten Gartenerdbeere. Im Jahre 1750 kreuzte ein holländischer Züchter die Arten Scharlach Erdbeere mit der Chile-Erdbeere. Das Ergebnis dieser Kreuzung ergab die heutige Erdbeere, welche im Garten und auf dem Balkon vorzufinden ist. In der heutigen Zeit existieren mehr als tausend unterschiedliche Erdbeersorten.

Erdbeeren in der  Bochumer Obstkiste: saftig

Die Erdbeere in der Küche

Die Erbeere ist ein wahrer Allrounder in der Bochumer Küche. Aus kaum einer anderen Frucht kann man so viele Gerichte zubereiten, wie aus der Erdbeere. Von der klassischen Erdbeermarmelade, über den Erbeerkuchen bis hin zu Erdbeersekt ist alles möglich. Wer gerne Marmelade isst, kann seine eigene Marmelade für das ganze Jahr herstellen. Der Vorteil bei der eigenen Zubereitung ist, dass der Anteil an Zucker minimiert werden kann. Im Vergleich zu den Marmeladen aus dem Supermarkt sind in der selbstgemachten Marmelade garantiert keinerlei chemische Zusatzstoffe. Wer im Sommer auf seine Figur achten will, kann die Erdbeere in Joghurt oder fettarmen Quark und Müsli geben. Zudem kann in Kombination mit Naturjoghurt ein leichtes Erdbeereis für die warmen Tage zubereitet werden.

Übersicht: Obstkorb in Bochum


Alle im Team sind gesund! Mit einer Obstkiste in Bochum umso mehr.

Das ist vielleicht auch interessant:
Wie kommt man in Bochum zur
richtigen Bank und zum richtigen Girokonto